Willkommen auf der Feedback-Seite!

 

„Was wir uns schenken können sind Worte aus dem Herzen  – ehrlich und echt.“

DANKE, DANKE, DANKE, dass Ihr das so reichlich getan habt!

Jeden Tag kamen ca. 10-15 Rückmeldungen, hier die Zusammenstellung.
Birte 🙂

Feedback zu den einzelnen Sprechenden (in der Reihenfolge ihres Auftretens):

Anne Sono

Sehr geehrte Frau Vehrs, eben habe ich Ihr erstes Video angeschaut und bin sehr beeindruckt über Ihrer beider Natürlichkeit. Sie haben mir beide aus dem Herzen gesprochen. Ich selbst befinde mich derzeit, mal wieder, in der Phase der inneren Einkehr, Stille, im Café sitzen, wenn alles um mich herum wirbelt. Ich entdecke jeden Tag von neuem die Natur, labe mich an ihrer Schönheit und das alles kostenlos. Voller Vorfreude auf die nächsten Videos sende ich Ihnen einen herzlichen Dank und beste Grüße, (H.R.).

Ein wunderbares Interview, es hat mich sehr angesprochen und berührt! Zwischendurch habe ich spontan eine Pause machen und erstmal lauter gesunde frische Lebensmittel essen  „müssen“. Es tut mir sehr gut in dieser gerade so schwierigen Zeit in Anne Sono ein weiteres weibliches Vorbild kennen zu lernen! Dankeschön dafür! (Eva)

Liebe Birte, liebe Anne, das war ein  herziger Frauenpower Start! Voll ehrlich und Hingabe an das LEBEN. Viele WERTVOLLE  Perlen, um Perlen zu finden muss ich tief tauchen … DANKE VON HERZEN! Hat mein Vertrauen in das Leben bestärkt … ja, ich spüre auch, ich werde von der höheren Macht getragen und geführt… UND was Anne über das Scheitern erzählt, höre ich: – Scheitern macht gescheiter. Also, alles ist gut, wie es ist! Gehen wir gemeinsam dem goldenen Zeitalter und dem Paradies auf Erden entgegen!!! Die Zukunft ist weiblich! ALOHA! von Herz zu Herz (Monika)

ich bin tief berührt, danke susanne

Liebe Birte, das erste Mal „treffe“ ich jemanden, den die gleiche Sehnsucht umtreibt, die auch mich umtreibt: Anderen Menschen auf einer tieferen Ebene zu begegnen, sich zu verbinden!  Sie ist sehr spürbar, und es war ein schöner und auch tröstender Moment für mich beim Schauen des Videos, dies zu sehen und zu fühlen. Deine Idee, auf diesem Wege etwas zur Heilung des kollektiven Krebsgeschwürs beizutragen, ist ein Geschenk. Danke! Andra

Liebe Birte, ein wunderschönes Gespräch, das ihr beide miteinander gehalten habt. Habe die Anne jetzt schon einige Jahre mitverfolgt und auch du bist mir sympathisch. Es gab inspirierende Gedanken. Danke liebe Grüße, Burkard

Liebe Birte, was für ein schöner Auftakt für Deinen Kongress! Das ist wirklich ein Gespräch, das mir zu Herzen geht und mich zum Nachdenken bringt. Vielen herzlichen Dank! Deine Miri

Jan Broders

Anregend, erfrischend, witzig! Schön wie unterschiedlich wir Menschen sind obwohl wir so viel gemeinsam haben. Jeder hat seinen ganz eigenen individuellen Weg. Toll finde ich auch die Selbsterkenntnis des Selbst-Kreierens, Hut ab! Das hat mein „Bild“ von jungen Männern zurecht gerückt, so geht es also auch! Toll!! Dankeschön!
(Jan)

Jan ist vielleicht so alt wie mein jüngster Sohn. Ich bin 74. Ich empfinde eine Gemeinsamkeit in einem tastenden Suchen nach etwas was da ist und trotzdem von uns entdeckt sein will. Jan war es nach der Schule freigestellt worden, seinen beruflichen Weg, (seine Berufung?) selbst auszuwählen. Meine Studiums-und Berufswünsche hatten keinen Platz in der Vorstellungswelt meiner Eltern und ich hatte nicht die genügende Kraft aus mir heraus, meinen eigenen Weg zu gehen. So landete ich hauptberuflich in der Mutterschaft, alleinerziehend mit drei Kindern. Doch auch dieser Weg hat mir Kostbarkeiten und Schätze des Lebens gezeigt! Mehrmals stand ich vor den Toren des Burn-outs. Doch ich durfte nicht hindurch: kein Platz, keine Zeit dafür… Wie Jan sehe ich mich aufgefordert, endlich erwachsen zu werden. Wie viele sehen in mir, -mit meinen schlohweißen Haaren-, die weise Alte. Ich aber fühle noch immer die suchende und irrende Pubertierende in mir… Jans Reflexionen wirken so ganz anders, so erfrischend auf mich! Ich kann mich wieder, bzw. noch, dazugehörig fühlen… Ja: „was ist los?“

Danke für das interessante und inspirierende Video!! Ich bin selber gerade auch in einer Sinnsuche-Phase und konnte Einiges für mich mitnehmen.

 Tobi Rosswog

Also nach dem tollen Tobi hab ich genug Input für die nächsten 4 Wochen. Hammer dieser junge Mann!

Da soll noch einer sagen: „neue Männer braucht das Land“ zwei dürften wir heute schon engagiert, warmherzig, klug, mega kreativ, beherzt und mit Anpackt durch deinen Mut u deine initiative kennenlernen. Ich bin begeistert. Gratulation und DANKE DANKE DANKE!!! Alles liebe für dich und uns Alle und Mut und Vertrauen in unsere Wirk- und Schöpferkraft.

Herzlichst (Eva)

Toll! So motivierend, hinterfragend, lebensbejahend! Ich wusste gar nicht dass es so etwas wie living utopia gibt. Es tut so gut hier diese Menschen kennen zu lernen und mitgenommen zu werden auf eine andere Ebene!! Danke Danke Danke!!

 Martin Kirchner

 Marc Friedrich

Liebe Birte, einfach super. Vieles tue ich schon, einiges noch nicht. Bspw. engagiere ich mich für direkte Demokratie. Ich setze mich mit dem Konzept  „bedingungsloses Grundeinkommen“ auseinander. Ich kaufe so gut ich kann, „richtig“ ein. Einiges, was ich im Moment überlege, wurde von Marc Friedrichs Auslassungen unterstützt. Z.B.  Mein Gespartes endlich auf eine nachhaltige Bank, GLS Bank, zu transferieren. Bin gerade dabei meine Finanzen neu aufzustellen. Zum 1. Mal hörte ich von Bit Coin? Das finde ich sehr spannend und werde mich damit beschäftigen. Mein Ding ist auch das Brückenbauen von Spiritualität zu Politik und Wirtschaft. Herzlichen Dank für dieses inspirierende Interview. Gemeinsam sind wir stark und können dazu beitragen, dass die Welt zu einem besseren Platz wird. Jede und jeder nur so viel, wie er kann. Und das bewirkt schon viel. Weiter so!

Das nenne ich begeistert und auf den Punkt kommen. Hatte eigentlich keine Zeit zum Schauen, ließ dann aber den Browser offen und ließ mir keine Sekunde entgehen. Besser als ein Krim.  liebe Grüße, Burkard

Sehr gut, dass mit Marc Friedrich auch ein „alternativer“ Ökonom mit einem Video Platz fand! Vielen Dank!

Ich habe gerade das unglaublich powervolle und hochinteressante Video mit Marc Friedrich gesehen und bin sehr begeistert von seiner kraftvollen, kompetenten und menschlichen Art, die Polititk, die wirtschaftliche Situation und Lösungen zu erläutern. Wahnsinn, der Mann ist einfach phänomenal, klar und sympathisch!!! Ich habe das Buch von ihm und Matthias Weik bereits 2015 gelesen und hatte sogar Email-Kontakt. Vielen Dank für dieses Interview. Gern würde ich nur dieses an Freunde weiterleiten, die das gesamte Video-Paket nicht anschauen werden. Ist das möglich? Mit herzlichen und motivierten Grüßen, Regina

Annette Kaiser

Liebe Birte,

es ist so wunderwertvoll, was Du mit Deinem Gesellschaftswandel Kongress in die Welt bringst – eben habe ich im Interview mit Annette Kaiser (3 mal habe ich es gehört) Deine Worte als verbindende wahrgenommen. Auch ich komme aus der Umweltbewegung und habe mich mit der „Wende“ gefragt: Was ich nicht will, ist jetzt nicht mehr, aber was will ich? Und dann war ich eine Zeitlang auch die Protestierende. Jetzt gehe ich mit dem großen JA zum Leben – und länger schon als kriegstraumatisiertes Kind mit der Frage: Wo ist FRIEDEN? Sie trägt mich forschend durch mein Leben – bis in mein Herz. und von diesem Ort danke ich Dir für Dein SEIN und Wirken aus dem „Grünen Herzen“ Deutschlands
Margitta

Unglaublich schön, diese Tiefe. Hat mich sehr bewegt und spricht mich persönlich sehr an. Die Videos von den weiblichen Experten sind für mich als Frau besonders wertvoll und inspirierend. Ganz herzlichen Dank!!

Liebe Birte,

Wow!!! Den Himmel auf die Erde bringen. Ja! So lautet übrigens eine Übersetzung aus dem aramäischen Vater unser von „Dein Reich komme“ „Der Himmel kommt zur Erde“ und erzeugt universelles Mitgefühl. Nach dem spirituellen Lehrer und Sufi Meister Neil Douglas Klotz. Nicht umsonst geht Anette einen Sufi Weg des liebenden Herzens. Ich bin zutiefst angerührt von ihren Aussagen. Mir fallen die Begriffe „ko-reativ“ und proaktiv“ ein. Die notwendige Verbindung von Spiritualität und Aktivismus, Aktiv werden, aus der stille des Herzens heraus. Kontemplation und Aktion. Und dann das Wort „Kommunio“. Wunderbar, wie es Anette benutzt. In Kommunio mit allem sein. Wenn ich z.B. einen Baum umarme, ganz zart eine Blume berühre, habe ich diese Wahrnehmung immer wieder. Im Jetzt gibt es keinen Mangel und keine Angst. Ich darf das immer wieder erleben, seit ich den spirituellen 12 Schritte (Stufen) Weg der anonymen Gruppen gehe. Ich freue mich, dass ich in den Äußerungen von Anette so viel aus unserem Programm entdeckt habe. Die Trennung vom Sein, vom Göttlichen, von der Quelle, verführt uns zu kompensatorischen Handlungen des Immer mehr von allem haben wollen, letzten Endes dazu, uns selbst und anderen, der Mitwelt zu schaden.  Die Illusion des Getrennt seins ist auch die Hauptursache für unser Leiden, für unsere Süchte und unsere Gewalttätigkeit. Und die Lösung, das Heilwerden, so wie ich es immer wieder erfahren darf, wenn auch nur für Minuten,  liegt in der Kommunio mit allem, was ist, im Hier und Jetzt. Im Sakrament des Augenblicks. Wie schön, mit Anette so in die Tiefe, in die Freude und in die Liebe zu gehen. Vielen, vielen Dank, dass das Interview das möglich gemacht hat.

Liebe Birte,

hab Tausend Dank für deine Arbeit und das was du uns dadurch ermöglichst. Allein schon Annette Kaiser jetzt dadurch “ kennengelernt“ zu haben ist sooo ein wunderbarer neuer Schatz für mich. Danke dir von ganzem Herzen. Susanne aus dem Hohen Norden an der dänischen Grenze* Liebe Herzensgrüße an dich*

Susanne

 Martin Cordsmeier

Liebe Birte, dieses Interview war so herzerwärmend und inspirierend – vielen Dank dafür! Ich finde es grandios, was Du hier auf die Beine gestellt hast und wie wertschätzend und einfühlsam Du Deine Interviews führst! Vielen herzlichen Dank für Dein Engagement und Dein Sein! Herzliche Grüße, Verena

Wow, toller Typ. Habe mich sehr verbunden gefühlt mit dem was er über seine Person gesagt hat … habe ähnliche Erfahrungen mit ‚mehr in Menschen zu sehen und zwischen den Zeilen zu lesen‘. Ich finde es super spannend und mutig wie er seine Talente wertschätzend und gewinnbringend für die Allgemeinheit umsetzt. Danke für diesen Beitrag 💝

Liebe Birthe, vielen Dank, dieser Kongress lässt mich wieder hoffnungsvoller in die Zukunft schauen. Ich freue mich darauf, mein Potential in Gemeinschaft mit Gleichgesinnten zu entfalten, für ein glückliches Zusammenleben und für die Heilung der Erde. Liebe Grüße, Mara

 Vivian Dittmar

Ganz besonders großartiges Gespräch mit Vivian, das ganzheitlich nachbetrachtet zur wahren Lebenskunst auf allen Ebenen führt. Ich wünsche mir, dass dieser Beitrag ausgekoppelt vom Kongresspaket um z. B. 10 € angeboten wird, um es möglichst vielen Menschen verfügbar zu machen, um zur Umsetzung zu kommen. Wir alle werden gebraucht, um Wohlstand in Frieden genießen zu können. Danke und herzliche Grüße!

Danke wiedermal Liebe Birte für das inspirierende Interview mit Vivian gestern. Was ich mitnehme: 1.Scheitern ist nicht dramatisch, kann vorkommen. Die Schätze des Scheitern sammeln und beim nächsten Versuch mit einbeziehen. Scheitern neu begreifen und wertschätzen 2. Wie bereichernd wäre eine Alternative Schule, die auf Kooperation, Kreativität und Fächer wie Gefühlsmanagement und Potentialentfaltung ausgelegt wäre.3. Innerer Reichtum versus äußerer materieller Reichtum und Überfülle und Materialismus bei gleichzeitigem inneren Verhungern und Verdursten…. Und noch so vieles Mut machendes und Tröstliches mehr. Ich danke dir sooo sehr. Alles Liebe Eva

… die Themen die angesprochen wurden sind genau auch meine Themen… und das, was ich bei meinen Kindern erlebe  (…Deutschland verlassen wegen dem Schulsystem….) – jedoch versuche ich meinen Beitrag zur Gesellschaftsveränderung an meinem Platz hier zu leisten … schöne, ansprechende Themen, interessanter Kongress…

Liebe Birte, einfach ganz herzlichen Dank dafür, dass du das machst, was du machst und mir und so vielen Menschen das zu Verfügung stellst. Du wirst gebraucht! – das hat mich zu Tränen gerührt und zutiefst berührt.  Und ich spüre, es bewegt was weiter in mir … ganz herzlichen Dank nochmal

Ganz ganz schön diese Zusammenführung von Persönlichkeit – Gefühl und Gesellschaft berührt mich sehr  macht große Hoffnung und Freude eine herrliche Ausrichtung. Auch dir liebe Birte dank aus vollem Herzen für die Arbeit und den Raum den du gibst bitte achte auch auf dich, alles liebe und viel Kraft Susanne

Liebe Birte, ich habe gerade das Interview mit Vivien Dittmar gesehen und fand es ein ganz ganz tolles Gespräch zwischen euch. Ich habe so viel mitgenommen und mich wieder erkannt. Ich fühle mich ermutigt und inspiriert. Vielen Dank dir! Liebe Grüße, Ulrike

Claudine Nierth

Hallo Birte, dein Ansatz “ Himmel und Erde“ zu verbinden, gefällt mir ausgesprochen gut! In diesem Sinne war auch das Interview mit Claudine Nierth. Es hat mich sehr inspiriert! Vielen Dank für dein Projekt!

Eine weitere längere, sehr ermutigte Rückmeldung: siehe Tagesvideo

Prof. Wolfgang Berger

Spannend, die Stimme von Wolfgang Berger…ist es nur das Finanzkapital oder nicht auch das Eigenkapital der Unternehmen, was Ungleichheiten verschafft und den Gebrauchswert des Geldes zum Tauschwert degradiert hat. Siehe marxistische Kapitalismuskritik. Hier spielt ja dann die Kollektivierung von Eigentum, nicht nur des Bodens sondern auch der Produktionsmittel, eine große Rolle… Das fehlte mir oder habe ich irgendetwas nicht ganz verstanden? Dies als Anregung mitgedacht. LG Barbara

 Clinton Callahan

Wow, du hattest recht. es geht tiefer. Das mit der Angst und dem Mut werde ich wohl noch lernen. Ich dachte immer ich bin radikal. Es fehlte mir aber oft noch der Mut, wirklich konsequent umzusetzen und nach außen zu gehen. Ich bleibe dran an den Interviews. liebe Grüße B

Guten Abend liebe Birte. Da ich grundsätzlich kein Facebook nutze, kann ich dir auch kein Gefällt schicken, was ich aber hiermit tue!!! Mir hat das Video sehr gut gefallen, gern würde ich mir fast alles merken … Aber ich habe auch in diesem Video festgestellt, dass ich schon häufig am Rand der Gesellschaft stand und auch noch immer in gewissen Weise stehe. Ich bin ganz begeistert von deiner Initiative zum Wandel der Gesellschaft. Setzen wir die Hoffnung dafür ein … Sonnige und herzliche Abendgrüße Regina Kopp

Auch Clinton Callahan und die junge Frau waren ein echtes Highlight für mich!

Hallo Birte, vielen Dank für den Kongress und deine Arbeit. Ich bin noch immer von Hallanzy und Callahan gefälscht, Durch Dami Charf habe ich von deinem Kongress erfahren, ich schätze sie sehr und habe sie natürlich auch gehört. Nun träume ich gleich von einer Free Hugs Aktion und will die ganze Welt umarmen. ok, ich bin auf dem Weg und habe noch einiges vor mir, nicht zuletzt was Trauma Arbeit angeht. Ich danke dir und teile, was du für mich auf den Punkt bringst, dass der Wandel und das Bewusstsein nicht ohne Bewusstseinsarbeit sich entwickeln. Nun habe ich oft das Wort Arbeit gebraucht, zuweilen scheint es dies zu sein und gehört anerkannt (-:  herzliche Grüße aus Dresden Dorothee

Liebe Birte Vehrs, dein Online-Kongress berührt mich ungemein. Insbesondere die Beiträge von Clinton Callahan und von Vivian Dittmar haben mich sehr ergriffen. Bei Clintons Interview habe ich die zweite Hälfte fast durchgeweint, weil es mich so berührt hat, was er über Gefühle, unseren Umgang mit uns selbst, miteinander und mit der Welt in der heutigen Zeit sagt. Ich danke Dir für Deine tollen Interviews, Deine Offenheit (auch Deine Berührtheit, die Du zeigst) und wie Du Dich auf Deine Interviewpartner einlässt. Ich bin sehr, sehr dankbar, dass Du dieses Projekt initiiert und umgesetzt hast und andere so freigebig daran teilhaben lässt. Da ich selbst gerade in einer großen Umbruch- und Aufbruch Phase bin, hilft es sehr zu sehen und zu hören, wie viele andere es gibt, die neue Impulse setzen und leben.

Vielen, vielen Dank! Pamela

Liebe Birte, ersteinmal vielen herzlichen Dank, dass Du diesen Kongress anbietest. Ich habe mir gestern das Video von Christopher Callahan angesehen – die Ideen, bzw. die Sichtweisen darin sind mir nicht fremd.  Wenn ich jedoch auf die Webseite dieses Coaches gehe, sehe ich, dass dort hauptsächlich Seminare für viele hundert Euro angeboten werden, die ich mir beispielsweise gar nicht leisten könnte, selbst wenn ich daran teilnehmen wollte. Das bedeutet ja auch, dass diese Leute schon auch innerhalb des Systems funktionieren und damit eben auch ihren Lebensunterhalt verdienen.  Und nicht jeder hat eine gutbezahlte Karriere als Banker oder JuristIn, aus der er aussteigen und mit seinen vormaligen Einkünften um die Welt reisen kann. Ebenso wenig kann ich, wie im Video von Christoph Pfluger erwähnt, Geld verschenken, wenn ich selber keins besitze. Für mich fehlen somit neben der spirituellen Sichtweise auch konkrete Ansätze, wie ich als nicht vermögender Mensch einen Ausweg aus einem System finde, das ich als ungerecht und unsozial empfinde. Liebe Grüße von Jördis

 Klaus Siefert

Ein  bisschen Nachtschicht muss schon sein. Herr Siefert hat ja mit seiner ruhigen und sanften Art einen tollen Eindruck bei mir erzeugt. sehr klar waren seine Botschaft und seine Entdeckung mit dem „versteckten“ Kerntalent. ich „musste“ bis zum Schluss zuhören! liebe Grüße Burkard

Ich empfinde diesen Beitrag überraschend wertvoll, doch obgleich systemisch gedacht, wirkt er sich evtl. hauptsächlich individuell aus? Als Schritt dennoch nicht zu unterschätzen, weil ein erfüllter Mensch sicherlich mehr Kräfte zur Verfügung hat als ein unerfüllter und damit seine Potentialeingabe auch liebevoller nutzen kann. Ob dadurch unsere  gesellschaftliche Realität sich  ganzheitlich verändern kann?  Dieses Gespräch hätte ruhig  kürzer sein können. LG, Barbara

 Barbara Graf

Das Gespräch mit Barbara Graf war auch sehr „bewegend“!

So motivierend, inspirierend! Freude und Hoffnung spendend! Ein Lichtblick! Ich gehe als Fan aus diesem Interview hinaus und werde mich mit Permakultur auseinandersetzen. Vielen vielen Dank dafür

Lieber Birte, Barbara bekam sagenhaft positive Rückmeldungen zum Interview…..die Menschen fühlen sich sehr inspiriert……ein Frau aus Voralberg hat sogar angerufen…. herzlichen Dank nochmals und Grüße aus La Palma Erich

So hoffnungsvoll und inspirierend. Die Botschaft: Jede/r kann etwas tun bei sich selbst. Vielen lieben Dank, Birte, das Du diese wunderbaren Menschen aufgespürt und interviewt hast.

Ich bin sehr berührt von allen Deinen Interviews, und ich würde fast sagen dass dies der beste Kongress ist den ich je gesehen/gehört habe.  Permakultur von dieser Sicht aus gesehen, wie von Barbara Graf erklärt, gibt mir einen ganz anderen Einblick in dieses System, das eigentlich alles beinhaltet.  Ich lebe nun an einem Moorhuegel oben über einem See in einem Ökohaus in Irland, Auf den Philippinen habe ich 27 Jahre gelebt und dort wurde ein kleines Paradies geschaffen am Meer wo es vorher nur salzigen Sandboden und ein paar Kokospalmen gab. Hier ist es extrem anders, saurer Boden, starke Winde, sehr nass, wie es wohl hier werden wird?  Ich habe Mut bekommen speziell nach diesem Interview dass selbst hier die Natur mit uns kooperieren wird, um wieder ein Paradies zu schaffen.  Du hast so eine einfühlende Art auf die Menschen die Du interviewst einzugehen, sie sind dann in der Lage sehr sehr tief zu gehen und Worte zu finden für das was in ihrem Inneren sich abspielt ich danke Dir

Ich kenne Barbara persönlich und war in dem Interview sehr berührt, wie sie in Zusammenarbeit mit dir überaus inspirierende, authentische Worte gefunden hat, um das Mysterium der Permakultur-Vision rüber zu bringen. Und ich wünsche mir, dass sich ganz viele Menschen aufmachen, um das Paradies von Barbara und Erich auf der kanarischen Insel La Palma kennenzulernen. Vielen Dank für diesen wunderbaren Beitrag!

 Christoph Pfluger

 Christoph Fasching

Liebe Birte, dieses Interview war das erste, was ich von deinem Kongress gesehen habe … und ich bin gleich ganz beeindruckt und berührt. Christoph kommt ganz warm und klar rüber … sehr ansprechend, auch wenn er nicht so viel über die Inhalte seiner Angebote preisgegeben hat. Und du … hast eine wunderbare Art im Gespräch präsent zu sein. Es wirkte fein und warmherzig und vor allem sehr frei in der Fokussierung auf dein Thema. Wunderbar – macht Freude. Herzlichen Gruß, Valentina

Liebe Birte, ich habe mir auch dieses Interview angeschaut und mein Solarplexus hat sich etwas zusammen gezogen. Was ich an Christophs Ausführungen bedenklich fand, war die Überzeugung, Bewusseinswandel mit ganz bestimmten Techniken, innerhalb von kurzer Zeit machen zu können. Er sprach von Wochen und Monaten.  Ich kann mir nicht helfen, das  erinnert mich an das mechanistische Weltbild und an unsere Kontrollillusion, wovon auch viele in der esoterischen-spirituellen Szene nicht frei sind. Ich war es auch lange Jahre nicht. Als Überlebende von multiplen Traumata habe ich immer nach einer „magischen Formel“, nach einer Methode gesucht, die mir helfen sollte, aus dem Schmerz herauszukommen und mich auf eine höhere Bewusstseinsebene zu bringen. Das war ein Trugschluss. Es hat nicht funktioniert. Und heute bin ich der Überzeugung, dass ein Prozess so lange dauert, wie er dauert. Ich habe die Bereitschaft entwickelt, mich diesem Prozess und seinem eigenen Tempo anzuvertrauen, die Dinge geschehen zu lassen. Oder wie es der spirituelle Lehrer Adyashanti sagen würde, mich in Gnade fallen lassen, mein Herz öffnen, damit das Gute geschehen kann und ich die notwendigen Schritte tue, damit es sich verwirklicht. Und dabei benutze ich auch meinen Verstand. Er dient mir als nützliches Instrument, wenn ich mich nicht mehr mit ihm identifiziere.  Danke, dass Du mir die Gelegenheit gegeben hast, das mit Dir zu teilen. was mir wichtig ist. Allerdings vermisse ich es ein Bisschen, dass ich die Kommentare der anderen nicht lesen kann und umgekehrt. Ich fände es inspirierend. Herzliche Grüße von Mirijam

 Martin Matzat

Wieviel Weisheit sich in einem Menschen bündeln kann allein durch die Tatsache, dass er „Gott“ sucht und achtsam ist. Nach meinem Eindruck hat Martin ihn längst gefunden.  (Er könnte vielleicht noch etwas Unterstützung von Dami anfordern, jedoch scheint seine Art bei der Suche vorzugehen, ihm sehr viel zu geben und sehr viel Freude zu bereiten.) Sonnige Grüße … von Kathrin

Hi Birte, das Grundeinkommen hat er vollkommen falsch erfasst! Zum Beispiel sagt er das das Grundeinkommen vom Staat kommt. So ist das nicht. Der Staat hier saugt auch nur von dem Menschen durch Steuern die Energie ab und verteilt es dann. Nur leider fließt es nicht zu den die es brauchen, sondern wird im großen Maßstab missbraucht. Das Grundeinkommen ist der erste wichtige Schritt die Gesellschaft sozial zu machen und aus der Sklaverei zu befreien. Es ist ein positives Denken zum Menschen selbst.  Reiner aus Berlin!

Hallo Birte, habe mich über den jungen und intensiven Mensch Martin gefreut und fand es sehr gut, dass du ihm akzeptierend gespiegelt hast, auch auf der Verhaltensebene. Das Thema Geld greift wirklich tief und umfassend in unser Leben und wie wichtig unser Verhältnis zu ihm. Besonders innerhalb  der Transformation unsere Bewusstseinsprozesse…Josef Beuys hat auch sehr darüber nachgedacht. Sonnige Grüße, Barbara

Hmm, liebe Birte, das war richtig „spannend“, wie Ihr beide da gemeinsam versucht habt, dem Thema mit all seinen Wirkungen und Auswirkungen auf die „Spur“ zu kommen; ein wirklich philosophisches Gespräch, das mich fasziniert hat, weil einiges von dem was Ihr angesprochen habt, immer wieder auch mein Thema ist. — So sage ich z.B. (auch), dass ich kein Geld bräuchte, und möchte damit sagen, dass wenn unser ganzes (Wirtschafts-)System nicht auf dem „Austausch“ von Geld beruhen würde, ich also Geld verdienen, für das was ich tue, Geld verlangen MUSS, um Miete, Krankenkasse, Versicherungen usw. bezahlen zu können, ich kein Geld bräuchte, ohne Geld leben könnte – und es sooo… gerne möchte. Denn wie Martin es so schön beschrieben hat mit dem durch erwarten/verlangen/annehmen von Geld für irgendetwas sich doppelt…. (?) betrügen (oder wie hat er es ausgedrückt?), d.h., wenn, wie er einerseits sagte, ich für (m)eine Arbeit einen gewissen Betrag verlange, ich u.U. weniger bekomme, als das, was mir die Person, für die ich die Arbeit ausgeführt habe, mir eigentlich gerne gegeben hätte, weil sie ihr mehr Wert war/ist/wäre. Das andere, was er dazu noch sagte, weiß ich leider nicht mehr, doch … Ja, genau so ergeht es auch mir in/mit meiner selbständigen beruflichen Tätigkeit (als Klavier- und Instrumentenbauer/-stimmer) immer wieder: dass ich nicht weiß, wieviel ich jetzt für meine Arbeit erwarten/“verlangen“ (ein furchtbares Wort, finde ich) darf, weil … ja, die von mir geleistete Arbeit oftmals eigentlich „unbezahlbar“ ist. Und ebenso ergeht es u.U. anderen Menschen (auch), die für mich eine Arbeit ausgeführt haben. Andererseits können viele Auftrag Gebende wohl meist nicht abschätzen, welchen Wert die geleistete Arbeit tatsächlich hat. Deshalb … Und wenn ich als Vegetarier einem Bauern oder Metzger sein Klavier gestimmt habe, so kann er mich nicht „glücklich“ machen damit, wenn er mir dafür (z.B.) …. Kilo Fleisch geben würde. Umgekehrt kann ich den Automechaniker, der mir mein Auto wieder „in Schuss“ gebracht hat nicht „glücklich“ machen damit, wenn ich ihn dafür mit … Klavier-Stimmungen entschädigen möchte, wenn/weil er kein Klavier hat. Insofern war/ist die Idee/Erfindung des Geldes als eigentlich neutrales Tauschmittel, eine gute Idee/Erfindung. Was sich im Verlaufe der Zeit daraus dann aber entwickelt hat, wie es je länger desto mehr missbraucht wurde/wird, auch zur Ausübung von Macht usw., das war/ist jedoch leider alles andere als gut.  — Ja, ein Thema, über das (noch) diskutiert und philosophiert werden könnte/kann – wie über so viel, damit Zusammenhängendes, aber auch andere Themen auch. Hmm, und über all diesem, meinem Philosophieren ist es inzwischen nach Mitternacht geworden – höchste Zeit, schlafen zu gehen, damit „wir“ morgen wieder „mögen“. In tiefer Dankbarkeit für all Deine so wertvolle Arbeit im Zusammenhang mit dieser Konferenz, wie ebenso für Dein feinfühliges, achtsames, wertschätzendes und mit ganzem Herzen mitgehendes Führen all der Gespräche, wünsche ich Dir eine ruhige Nacht, einen ungestörten und erholsamen Schlaf, auf dass Du „Morgen“ ausgeruht erwachen und einen (hoffentlich wiederum) glücklichen Tag erleben darfst. Von Herzen U.

Dami Charf

Liebe Birte, so ein tolles und bereicherndes und ermutigendes Interview mit Dami Charf! Eben habe ich es mir angesehen, vielen Dank dafür, das tat einfach gut! Alles alles Gute! Irene Vielen, vielen Dank für dieses Interview. Dami Charf hat mir so aus der Seele gesprochen. Vor allem, dass Entwicklungstraumata Zeit brauchen, um zu heilen und das wir einander schon mit kleinen, zarten Berührungen und Freundlichkeit so viel geben können. Ich bin mit dabei und fühle mich sehr verbunden. Herzliche Grüße Astrid

Liebe Birte … … gaaaaaaaaaaaaanz herzlichen Dank für diese bereichernde Online Konferenz und im Besonderen für das mich tief treffende Interview mit Dami Charf. Ich habe „Buch geführt“ und mir alle Interviewpartner, Internetseiten und Gedanken zum Inhalt notiert. Und während ich dir hier gerade mitteilen möchte, dass ich im Anschluss an deine Konferenz (fast) alle Seiten durchstöbern möchte, um den Raum zu betreten, dessen Tür ich selbst schon lange geöffnet hatte, der aber durch deine Interviewpartner immer wieder in verschiedenen Farben neu ausgeleuchtet wurde, geht mir das Licht auf, dass ich es bin, die ab sofort ihren inneren Raum in allen möglichen Farben ausleuchten und mit Freude betrachten und durchstöbern wird. Darauf freue ich mich & danke dir für deinen Beitrag zu meiner Erkenntnis. Sonnige Grüße an dich … von K.

Wie schön, Birte, das Du Dami mit an Bord genommen hast! Sie bringt es wunderschön auf den Punkt, finde ich. Es geht ums Menschsein, Mitmenschlichkeit und Mitgefühl im Mikrokosmos. Schnell bleibt diese Form der ZUWendung bei allem spirituellen Überfliegen auf der Strecke. Aber dort beginnt doch die wahre Herzensarbeit. Und gut gefällt mir die Vision der kleinen Schritte und der Kellerarbeit als Lebensaufgabe. Dami versteht es, Menschen abzuholen, wo sie stehen! Ihren Blog kann ich nur empfehlen.

Liebe Birte, Ein Riesengroßes Danke für dieses berührende Gespräch mit Dami Charf. das mich zum Weinen und auch zum Lachen brachte. Durch Dami’s Präsenz im Netz fühle ich mich schon seit 3 Jahren so gut begleitet, dass ich mich schon gefreut habe dass sie dabei ist. Euer Gespräch erlebte ich als ehrlich, tief und klar und es lies mich so lebendig FÜHLEN. Den Schmerz über den Zustand der Welt fühle ich grade viel intensiver als den Schmerz der eignen Themen. Doch so wie ich erlebe, dass es einen Weg aus dem Trauma gibt, ermutigt das von euch Gesagte, dass es auch für uns als Erden Familie Heilung geben wird. Das ist das größte Geschenk welches die Menschheit sich machen kann. Dann braucht es nicht viel, wenn wir uns verbunden fühlen.  Lebendigkeit, Freundlichkeit, Verbundenheit, wunderbare Werte für die es sich lohnt hier zu sein.

Liebe Birte, so ein wunderbares wertvolles Interview mit Dami Charf – das hat mir so aus meiner Seele entsprochen. In Kontakt zu sein, mit mir und anderen. – Lebendigkeit, mich verkörpern  = so wichtig! Freundliches Wahrnehmen des anderen. Das Gold der achtsamen Berührung! Auch das Interview über die Permakultur  hat mich sehr berührt, weil hier der Sinn der Ganzheitlichkeit zu spüren war. Ich habe einige Interviews gehört. Ich finde es so wertvoll, dass hier endlich mal „unbekanntere“ Sprecher zu hören, zu sehen sind – nicht nur die Sprecher, die man sowieso dauernd in den Kongressen hört. Ganz ganz herzlichen Dank. Herzliche Grüße von H.

Liebe Birte, ja, was und wie soll ich es denn nur (wieder) sagen? Auch dieses Gespräch hat mich ganz tief berührt … in meinem tiefsten Inneren … bewegt und somit auch Gerührt. Immer wieder mal kullerte die eine und andere Träne über meine Wange, ausgelöst durch so viel WIRKLICH HERZLICHE Wärme, die aus Euren Worten nicht nur zu hören, sondern eben ganz stark auch zu spüren war. Dafür danke ich Dir und Dami Charf aus tiefstem und mit ganzem Herzen! Ein so unbeschreiblich wertvolles Gespräch, das hören zu dürfen ich noch vielen, vielen anderen Menschen aus tiefstem Herzen wünsche.  … Das mit dem „… einander umarmen ohne irgendwelche Erwartungen, oder einander auch „nur“ die Hand zu geben und für eine Weile zu halten, zu spüren ….“, war sooo… schön – und ist so schön, denn ich weiß aus eigener Erfahrung, sowohl als „Gebender“ wie auch als „Nehmender“, wie gut es tun und was es alles bewirken kann – wie gut es tut und was es bewirkt … und spürte/fühlte es auch in dem „Moment“ ganz intensiv, in dem Dami Charf davon sprach. Alles, alles Liebe und Gute Dir und Dami Charf. Von Herzen U.

Liebe Birte, ich habe mich auf das Interview mit Dami gefreut. Danke Dir von Herzen dafür und für Deine einfühlsamen Fragen. Ich kann so gut wie alles, was sie gesagt hat aus eigener Erfahrung unterstreichen. Eine Facette meiner Person ist, das ich ein Opfer von Entwicklungstrauma und Schocktrauma war und zu einer Überlebenden wurde. Und heute nach einem langen, oft schmerzhaften Heilungsprozess, der nicht zu Ende, doch viel leichter geworden ist. fühle ich mich wirklich lebendig. Lebendig mit allem, was dazu gehört, wie Dami das so schön gesagt hat. Und heute kann ich immer wieder erkennen, dass da wo meine größte Verletzung war, auch mein größter Schatz ist. Dafür bin ich dankbar. Ich hatte das große Glück innerhalb therapeutischer Kontexte, nicht sexuelle Berührungserfahrungen machen zu dürfen. Das war ein wichtiger Heilungsschritt für mich. Heute bin ich in anonymen Selbsthilfegruppen unterwegs, in denen ich erfahren durfte und darf, wie es ist, sich verbunden zu fühlen. Wir nehmen uns bsw. öfters einfach lange in den Arm oder ganz einfach bei den Händen. Und noch ein letztes. Auch ich habe ein Anliegen. Ich möchte aus meinen eigenen Erfahrungen heraus vermitteln, dass die Heilung von Trauma für den einzelnen Mensch möglich und für die gesamte Gesellschaft nötig ist. Und wie Dami bin auch ich der Meinung, dass es eine der wichtigsten Herausforderungen ist, vor der unsere Gesellschaft heute steht. Unabdingbar, wenn Heilung in ihr und auf unserem Planeten geschehen soll. Wir müssen aus unserer kollektiven Dissoziation aufwachen. Deshalb traue ich mich auch immer mehr mich zu zeigen. wie bspw. hier. Deshalb habe ich angefangen ein Buch aus meinen eigenen Erfahrungen heraus zu schreiben. Schön, dass ich das  hier teilen kann. M.

 Annegret Hallanzy

Liebe Birte, vielen Dank für diese Offenbarung! Das Gespräch mit Annegret Hallanzy war so gehaltvoll wie augen- und herzöffnend. Sie hat es auf den Punkt gebracht. In jedem ihrer Sätze ist so viel Wahrheit, dass meine Seele nur so jubilierte. Viele Puzzle-Teile in meinem Inneren fanden so zu einander und ergeben für mich JETZT ein wundervolles Bild. Packen wir es an! Keiner ist so schlau bzw. weise wie WIR alle ZUSAMMEN. In Verbundenheit, Respekt und Dankbarkeit für Dein Wirken mit diesem Kongress, Frank. P.S.: Allein dieses Interview ist es mir wert das Kongresspaket zu kaufen

Hallo, liebe Birte, gerade habe ich dein Interview mit Annegret Hallanzy gehört und fühle mich inspiriert und voller Energie, ich danke dir ganz herzlich für diesen „Kick“, mich für „mein“ Gemeinschaftsprojekt (Heil Ort – Bad Belzig e.V.) wirklich ganz zur Verfügung zu stellen! Was immer das dann konkret heißen mag, werde/n  ich/wir dann „im Gehen“ herausfinden! Es geht ja wirklich darum, ist mir gerade nochmal so klar geworden, die Synergie-Effekte/die kollektive Intelligenz in Verbindung mit der höheren Anbindung entstehen und wirken zu lassen! Das ist es ja auch, was wir bei Thomas Hübl lernen/üben und erforschen. Vielen Dank für deine tollen Impulse, die du durch deine Konferenz ins Leben rufst! Auch Clinton Callahan und die junge Frau waren ein echtes Highlight für mich! Und genau zur selben Zeit wie deine Online Konferenz, läuft noch eine andere, ganz besondere Online Konferenz von Rupert Weiss „Heil sein -Heilwerden“, die ich dir an dieser Stelle einfach mal sehr ans Herz legen möchte! Es sind ja immer die Gesamtpakete, wie bei deiner Konferenz auch, zu erwerben! Interessant finde ich, wie sich eure beiden Konferenzen für mich ergänzen! Ich finde beide sind auf einem hohen Niveau – und sind soo wertvoll, dass sie jetzt in die Welt kommen! Rupert interviewt übrigens viele Aktive aus dem Hübl-Feld. Alles Liebe und weiter segensreiches Arbeiten aus Herzenslust, Sabine p.s.: ich spüre immer noch meine Dankbarkeit dir gegenüber für deinen Einsatz beim CLF!!!

Liebe Birte, vielen Dank für diese Offenbarung! Das Gespräch mit Annegret Hallanzy war so gehaltvoll wie augen- und herzöffnend. Sie hat es auf den Punkt gebracht. In jedem ihrer Sätze ist so viel Wahrheit, dass meine Seele nur so jubilierte. Viele Puzzle-Teile in meinem Inneren fanden so zu einander und ergeben für mich JETZT ein wundervolles Bild. Packen wir es an! Keiner ist so schlau bzw. weise wie WIR alle ZUSAMMEN. In Verbundenheit, Respekt und Dankbarkeit für Dein Wirken mit diesem Kongress, Frank. P.S.: Allein dieses Interview ist es mir wert das Kongresspaket zu kaufen.

Was mir gar nicht zusagt ist die extrem viele Information von  Annegret Hallanzy, zu der ich nur sagen kann, weniger ist mehr. Wenn ich sie 30 Minuten höre, weiß ich weniger als vorher, nichts ist wirklich so konkret, dass ich davon lernen könnte. Aber das liegt nicht an ihrem Ansatz oder manchen Ideen sondern ihrer Art der Darstellung. Ich bin gespannt auf die nächsten Beiträge und sehr dankbar. Freundliche Grüße Jutta

Joachim Heier

Bobby Langer

War jetzt ganz erfrischend, den Würzburger Herrn Langer babbeln zu hören. ist schon erstaunlich, aus wie vielen Richtungen man hört: das wichtigste, was uns und auch den anderen hilft, ist LIEBE in all ihren Facetten. Handeln aus Liebe heraus, von Mensch zu Mensch oder Tier oder Pflanze. Alles lebt und will leben. Danke für das Interview. Liebe Grüße Burkard

 Sabrina Gundert

Hallo Birte, ich habe das Interview jetzt einfach mal vorgespult. vorhin habe ich nämlich was vergessen zu sagen. Das Erscheinungsbild der Interviews inmitten der grünen Wiese über den ganzen Bildschirm, oben blauer Himmel mit Wolken und dann geht da noch die ehrwürdige Tür auf, die ganze Animation. Die Optik ist sehr, sehr gelungen. Es macht sehr große Freude zuzuschauen, bei so einem gelungenen Rahmen oder Hintergrund. liebe Grüße Burkard

Hallo, das waren 2 inspirierende Beiträge. (Annegret Hallanzy & Sabrina Gundert) Hab mir die Bücher notiert und die Webadressen. Für das Geldthema/gestern war ich heute leider zu spät dran. Hätte mich auch interessiert. Schön von der neuen Welt zu hören und was es schon alles gibt. In mir ist der Wunsch danach. Mein Beitrag ist meine Arbeit Tamalpa Life/Art Process nach Anna Halprin. Und da ist auch so, ja wie soll denn das gehen, raus aus dem System. Muss erst alles zusammenbrechen. Angst. Und mich rückbesinnen auf meinen inneren Ruheplatz. DANKE, dass du nährst, Vertrauen schaffst durch diese, deine Netzwerkarbeit. Herzliche Grüße Videhi Ruth Renate

Allgemeines Feedback:

Mich hat das Video sehr angesprochen. Ich bin auch auf den Weg loszulassen. Ich verbinde es mit meinen Gesangsunterricht. Früher wollte ich Singen, heute bin ich auf den Weg Singen zulassen. So wünsche ich mir von Ganzen Herzen, Leben zulassen dann gebe ich der Liebe mein Einverständnis zu Lieben. Danke (Sybille)

Tausend Dank, Liebe Birte, für diesen fulminanten Start. Tolle Interviews, klasse Fragen und sehr einfühlsam, inspirierend und kraftvoll Mitgehend von dir gestaltet.

Liebe Birte, vielen Dank für diesen Kongress jetzt schon, ich finde das Thema unglaublich spannend und freue mich auf weitere Interviews! (Katharina)

Liebe Birte, ich bin sehr begeistert von deinem Kongress, sowohl von der Idee zu diesem Thema ein Onlinekongress zu machen, als auch von den bisherigen Interviews. Mich beschäftigt dieses Thema schon lange und ich bin schon länger aus dem Hamsterrad ausgestiegen, fühlte mich jedoch häufig einsam auf diesem Weg. Umso mehr freue ich mich über deinen Kongress. zu hören dass schon viele auf dem Weg sind ist ganz wunderbar für mich. Schön dass du den Link bei Lea veröffentlicht hast, sonst hätte ich den Kongress eher nicht gefunden… herzlichen Dank, Marie-Paule

Liebe Birte, tief berührt und bewegt möchte ich Danke sagen von Herzen für die Gespräche von Tag 1 – so bestätigend, ermutigend, anregend und achtsam wertschätzend…. Alles Liebe für diesen Samstag, Dagmar

Sehr geehrte Frau Vehrs,

erstmal super Videos. Ja, es stimmt. Wir müssen raus aus der Leistungsgesellschaft, dem Wettbewerb und vielem mehr. Ich bin auch grade dabei mein Leben um 180° zu drehen. Weg von der Leistungsgesellschaft und auf zu neuen Ufern, da ich für mich auch erkannt hab, dass es so nicht weitergehen kann, wie es momentan noch ist und läuft in der Welt. Es wird immer wieder von müssen und sollen gesprochen und der Weg wird für viele vorgeschrieben, wenn man leben will oder weiterhin exestieren will. Wir lassen uns von der Gesellschaft in was reinzwingen, was wir nicht wirklich wollen und auch ausnutzen durch Arbeit etc. Ich hab sowieso das Gefühl, dass Geld so ein Hauptthema in der Welt ist und es meistens um Macht, Reichtum und Schnelligkeit geht. Aber ich merke grade auch, dass viele Leute grade dabei sind umzudenken oder auch die gleiche Sicht haben. Wenn wir uns ändern, ändert sich auch unser Umfeld.

Mit freundlichen Grüßen, Kristina

Liebe Birte,

erst einmal tausend Dank für Dein Projekt. Es ist so Not-wendig. Danke für deinen Mut, Deine Entschlossenheit und Dein Engagement. Ich schreibe jetzt einfach eine Antwortmail auf diese Art und Weise, weil ich keinen Link für Kommentare gefunden habe. Manches möchte ich nicht in Facebook posten. Dein heutiges Video hat mich sehr berührt. Die Hoffnung, die Zuversicht und das Vertrauen, das daraus spricht, trotz der schlimmen Ereignissen in der Welt. Und vor allem Deine Aussage, wie wichtig es ist, dass wir, die ein Neuland wollen und dafür aktiv sind, uns zusammenzuschließen, uns untereinander vernetzen und miteinander auch unsere Ängste und Hoffnungen teilen und unser Vertrauen in uns selbst, in die anderen und in die Kraft der universellen Liebe. Ich besuche oft die Website von Dami Charf, was für mich sehr hilfreich ist. Deswegen bin ich auch bei Deinem Kongress gelandet, weil Dami darauf aufmerksam gemacht hat. Und nun zu den Nachrichten und wie ich damit umgehe. Da ich Überlebende bin, kann ich mir manche Nachrichten gar nicht anhören, weil sie meine traumatischen Ängste befeuern. Deswegen hat es mich sehr gefreut, dass Du in diesem Video keine Details genannt hast, sondern das Positive, das Vertrauen und die Zuversicht dem bewusst-losen Wahnsinn gegenüber gestellt und klar gesagt hast, dass die Liebe die stärkste Kraft im Universum ist. Davon bin auch ich überzeugt. Ganz liebe Grüße, von M.

P.S.: Besonders gespannt bin ich auf Dein Interview mit Anette Kaiser, die ich sehr schätze.

Hallo Birte, super interessante und bewegende Interviews, herzlichen Glückwunsch!
Bis zum nächsten Mal, Christian

Liebe Birte,
ich stehe gerade selbst an einem Punkt, an dem Veränderungen, eigentlich schon lange, anstehen. Ich finde die verschiedenen Interviews sehr inspirierend und bereichernd, weil sie von einer positiven und wohlwollenden Grundstimmung getragen sind. Auch der Blickwinkel auf das „wie geht es, wie kann jede/r einzelne das anpacken“ ist das was mich anspricht. Nach den ersten Interviews habe ich gemerkt, das ist für alle wichtig, auch für meine Familie oder Freunde, die sich bisher nicht mit Spiritualität oder Gesellschaftsproblemen auseinandergesetzt haben und habe dann nochmal verstärkt auf den Kongress aufmerksam gemacht, weil: es ist wichtig für uns alle. Da teile ich dein Anliegen ganz stark.

Danke, Danke, Danke an Dich und dein tolles Team. Ich wünsche uns ein gutes Reisen durchs Neuland.

Ganz liebe Grüße Maria

Finde deinen Kongress ganz ganz super, da es auch genau mein Thema ist. Schon seit langem trage ich die Vision einer ganz anderen Welt mit mir herum und warte selbst auch nur darauf, diese Vision an den Mann zu bringen, bloß weiß ich nicht wie. Durch Deinen Kongress lerne ich ganz viele Menschen kennen, die ähnlich denken und gleiches im Sinn haben. Da fühlt man sich plötzlich nicht mehr allein. Das macht Mut. Wie wunderbar und aufbauend, wenn man mit seinen täglichen Problemen zu kämpfen hat. Ganz große Klasse. Ich habe es auch endlich geschafft, eine kleine Gruppe von Menschen dazu zu mobilisieren, sich ebenfalls mit einer anderen Welt auseinanderzusetzen. Liebe Grüße von Michelle

Liebe Birte,

Glückwunsch zu deinem wundervollen Kongress!!! Du hast es geschafft, wow, mein größter Respekt. Ich bin gespannt auf die Beiträge und wünsche Dir viel Freude, Fülle, Verbindung… bei allem was jetzt durch diesen Kongress ins Fließen kommt.

Mit ganz herzlichen Grüßen, Anna

Liebe Birte,

es berührt mich sehr und ich danke dir für dein riesiges Engagement für diese unser aller Zukunft. Ich lese deine Infos mit großem Interesse. Dranbleiben!

Ernst, mein 95-jähriger Mann, hat schon vor Jahren in einem seiner Gedichtbände gesagt:

Der Zukunft, ein Umschwenken, schenken,

das flauschige, schlaufige Denken,

Ernst Bonda –

Weiter viel Energie und Freude an Tun. In Verbundenheit und mit herzlichem
Gruß Steffi

Liebe Birte,

vielen Dank für diesen wunderbaren Onlinekongress! So viele so wertvolle Informationen und Inspirationen, die Interviews berühren mich auf ganz besondere Art. Schon seit längerem versuchen ich und meine Familie umzudenken und aus der Konsumorientierung auszusteigen und fair und wertschätzend gegenüber der Welt, ihre Ressourcen und der Arbeit anderer zu verhalten. Hier bekomme ich noch mal einen ganz anderen Input an persönlichen Möglichkeiten, die ich noch gar nicht erkannt hatte. Und es ist wunderbar zu sehen, dass es doch schon so viele Menschen gibt, die anfangen umzudenken und nicht einfach blind mit der Masse rennen! Vielen Dank für die viele Arbeit, die Du Dir gemacht hast, um uns alle an dieser wichtigen Thematik teilhaben zu lassen! Ich weiß es sehr zu schätzen! Herzliche Grüße Anja

Hallo Birte, Eurem Gespräch zu lauschen bis zum Ende hat ein friedvolles Gefühl bei mir ausgelöst. Ich denke, ihr habt mir Liebe vorgelebt, ohne sie auf eure Fahne zu schreiben. Ich danke euch beiden von Herzen. In der Betonung auf Einfach steckt für mich ein tiefer und wahrer Kern. Ich werde sie in mir weiterhin auffinden im Kontakt mit mir und dadurch auch zu anderen. Es ist für mich ein Schlüssel, den ich zwar weiß … nun wie einen Schlüssel hüten werde. Weiterhin Mut und Zuversicht, liebe Birte.

Hallo, der Kongress ist höchst interessant. Es ist wertvoll und sinnvoll, dieses Thema in die Welt zu bringen, an dem wir alle leiden und es doch irgendwie mit erzeugen. Es sind wahrscheinlich Angst und Gier, die die Antreiber darstellen. Einzelne Beiträge sind so erfreulich und vermitteln, dass sich in der derzeit grässlichen Welt doch einiges zum besseren tut. Es gibt sehr erfreuliche Ansätze und das macht Hoffnung. So finde ich den Beitrag sehr gut, in dem geklärt wird, dass es gar nicht um reales Wachstum geht, da wir alles haben, sondern um Vergrößerung der Finanzen, von denen einige Menschen erstickend zu viel haben. Ich kam zu dem Kongress durch Dami Charf, mit der ich online sehr gut arbeite und die ich extrem schätze. Sie ist sehr realistisch und sehr versiert. Ich bin gespannt auf die nächsten Beiträge und sehr dankbar. Freundliche Grüße Jutta

Liebe Birte, ganz herzlichen Dank für Dein Geschenk – der Kongress! Du hast alles wunderbar organisiert und bedacht – so sehr, dass ich Sorge habe, Du könntest Dich dabei zu sehr gestresst haben. Ich fühle mich sehr wohl mit Dir, Deiner freilassenden Haltung und Deinem wundervollen Angebot. Und die Interviews sind wirklich eine tiefe Inspiration und ein starkes Mut und Hoffnung machendes Licht, das ganz viel positive Energie in mir frei macht, in mir selbst etwas umpolt und mir das Gefühl gibt, dass der Wandel jetzt wirklich kommt und sich durchsetzen wird. Tausend Dank. Alles Liebe Von Herzen Martin

Mich haben alle Interviews sehr gepackt und ich freue mich immer schon darauf und streiche dafür gerne anderes, weniger wichtiges, wie z.B. einen abendlichen Film oder ein Buch…. Liebe Ninagrüsse

Hallo Birte, ein toller Kongress – vielen Dank Judith

Danke, Liebe Birte und eine virtuelle liebevolle Umarmung für dieses inspirierende Seminar und für deine wunderbar authentische und warmherzige Interview Führung. Dein berührtes Feedback zur Teilnehmerinnen Rückmeldung auf der Bank war soooo schön. Da wurde alles in Worte gefasst, was ich nur mit einmalig warmherzig und klug und herzensweise hätte beschreiben können. Heute hat mich Clinton Callahan tief berührt und vieles so klar und deutlich erklärt, was in mir wabert. Ja, Ich gehöre auch zu den Edge Menschen … schwankend, mal mit einem Herz ein im altvertrauten scheinbar „sicheren“ und krankmachenden Leben. Und dann zeitweise im völlig unbekanntem schöpferischen Leben. Im kreativen, aufblühend u mit einer mir völlig neuen Energie Ladung, und einem Projekt, das viele mitreißt, berührt und Mut macht. Leider kam danach der Burn out, hatte mir zu viel gleichzeitig zugemutet. Hoffe, Ich finde die Balance irgendwann noch besser und die neue Energie aus dem Neuland darf weiter fließen und ich muss sie nicht sofort wieder unter Verschluss bringen und in Schach halten. AUS Angst vor meinem Potential und meiner Kraft. Ich wünsche mir ein „Auf zu neuen und unbekannten Nebel Landschaften“, wo herrliches Erblühen darf, wenn der Nebel sich auflöst und lichtvolle Klarheit bringt. Dein Kongress schubst mich weiter und der Punkt of no return wird immer deutlicher. DANKE ERNEUT FÜR DEINEN ZARTEN UND FEINSINNIG WARMHERZIGEN MUT, Liebe Birte!!! Herzlichst Eva

Hallo Birte, danke für diese tolle Aktion und Dein Engagement!!!!! Soweit ich mir Zeiten für die Interview frei mache verfolge ich diese mit großem Interesse. Herzliche Grüße Bernd

Birte und ihr als Team macht das wirklich toll mit diesem Kongress. Herzliche Grüße Monika

Liebe Birte, ganz lieben Dank  dafür, dass du mir nochmal schreibst, obwohl du sicher einen monstergrossen Haufen an Zuschriften bekommst rund um deinen Online- Kongress. 🙂 Ich habe das Interview mit Dami tatsächlich in Ruhe hören können und mich riesig gefreut! Nachdem ich eben auch das letzte Interview mit Martin Matzat gehört und gesehen habe ist mir deutlich geworden, mit welch unterschiedlichen Menschentypen Du dich da auseinandergesetzt hast! Ich habe bei diesem letzten Interview einige Male breit grinsen müssen, weil ich meinte, an Deinem Gesichtsausdruck zu sehen, dass auch Du manchmal an gewisse Grenzen kommst, wenn es darum geht, all diese verschiedenen Menschentypen wirklich zu verstehen , bzw. das, was Sie uns interessantes zu sagen haben. 😀  Meine Hochachtung an Dich, auch, wie du immer wieder ganz ruhig zuhörst und dann genau die Fragen stellst, die diese Interviews dann bereichernd für alle weiterbringst.

Liebe Birte, ich öffne Deine persönlich gesprochene Nachricht von heute und Tränen rollen aus meinen Augenwinkeln. Meine Worte, für Dich…aufgenommen von Dir und nun in die Welt getragen…was für eine Verstärkung und was für ein tiefer innerer Ruf an das Weibliche. Dich so zu erleben, Dein Mut so empfindsam hörbar und sichtbar zu sein, hat WertSCHÖPFUNG pur stattfinden lassen. Dir verbunden, Heike

Eigentlich habe ich ja einen zeitgleichen Kongress schon etwas eher erfahren und mich dort angemeldet.  Aber nach der Empfehlung von der Anne und auch dem Startinterview  mit ihr, hast du mich voll eingefangen.  jeden Tag kommen neue Schätze.  Danke

Alle Videos, die ich bisher gesehen habe – waren ganz toll! Sehr informativ und die meisten Deiner Referenten kannte ich noch nicht, obwohl ich schon viele Jahre auf dem Weg bin. Danke, liebe Birte – alle 4 Punkte habe ich auch schon erledigt  Viel Licht und Segen auf Deinen weiteren Wegen. Schön, dass ich Dich gefunden habe. Denara

Liebe Birte, ich bin so berührt. Du machst eine wunderbare, einfühlsame, liebevolle, bestärkende Arbeit.

Liebe Birte, schön, schon vorab eine Art Zusammenfassung der wichtigsten Elemente/die Eröffnung eines Rahmens und Zusammenhangs der einzelnen Elemente zur Orientierung zu haben; auch wenn mir die Inhalte bekannt sind und ich sie in meinem Leben und meiner Arbeit zu beherzigen versuche. Und doch breiten sich die vertrauten Elemente des Zeitdrucks, der Beschleunigung etc. der bisherigen/alten Welt immer wieder. Vielleicht die Frage daraus formuliert: was hilft an ganz praktischen Möglichkeiten und erleichtert das Neue im eigenen Leben, obgleich ich weiß, dass der Wandel Zeit braucht. Danke für den Mut und die Energie, diesen Kongress zu veranstalten. Herzl. Grüße, Lisa

Liebe Birte, wie schon in einem E-Mail an Dich zum Ausdruck gebracht, möchte ich Dir herzlich danken, dass Du diesen Online-Kongress „auf die Beine gestellt“ hast und damit vielen Menschen die Möglichkeit gibst, Einblick in eine vielleicht „neue Welt“ zu bekommen, sich inspirieren zu lassen, sich Gedanken zu machen darüber, was und wie’s auf dieser Welt einerseits leider immer noch „schief“ läuft; andererseits aber erfahren und „sehen“ zu dürfen, wo, was und wie vieles getan und gelebt wird, das (wieder) Hoffnung geben kann auf eine bessere Welt – das ermutigt, trotz allem dran zu bleiben, sich seinen Möglichkeiten entsprechend einzusetzen, nicht aufzugeben, … Ja, sich weiter einzusetzen dafür, dass Erde, Wasser, Luft und die gesamte Schöpfung wieder heil und gesund werden und alle in Frieden miteinander leben können … ja, wie Barbara gesagt hat: viele kleine Tropfen ergeben zusammen schlussendlich (doch) einen Bach …. einen Fluss …. einen Strom …. ein Meer. Oder mit anderen Worten: „Wenn viele „kleine“ Leute an vielen kleinen Orten ….“ Du kennst diesen Spruch bestimmt auch. Dieses Video mit Barbara Graf ist das erste, das ich mir anschauen/anhören durfte und es hat mich ganz BESONDERS berührt. Vieles, um nicht zu sagen alles was Ihr beide darin angesprochen habt ist auch Teil von mir, von meinem Leben – lebe ich seit vielen Jahren, oder versuche es im Rahmen meiner Möglichkeiten, und möchte es NOCH mehr, NOCH umfassender, ganzheitlicher verwirklichen, leben können. Leider habe ich den Ort/Platz, an dem mir das so möglich ist, wo ich meinen (beinahe) lebenslangen, TIEFSTEN HERZENWUNSCH verwirklichen kann, bis heute noch nicht finden dürfen. Die Hoffnung nach all diesen vielen Jahren (Jahrzehnten) des „Wartens“ nicht (langsam) zu verlieren. ist nicht (immer) leicht; und je länger desto weniger. Und doch habe ich sie noch nicht aufgegeben. Vielleicht ein „Fehler“? Weil „der Zug“ für mich eines Tages dann eben doch „abgefahren“ ist (= ich zu alt geworden bin dafür, ihn verwirklichen zu können) und es mich dann noch mehr schmerzt, keine Möglichkeit dafür gehabt zu haben. Oder bzw. muss/müsste oder soll/sollte ich mich damit „trösten“, dass ich in all den Jahren nicht nichts getan habe, sondern immer wieder, ja (beinahe) tagtäglich da und dort, Dies und Das umgesetzt, verwirklicht, gelebt habe?  —– Liebe Birte, jetzt zwar am Schluss, deswegen aber nicht weniger aus tiefstem und mit ganzem Herzen danken möchte ich Dir für Dich, Dein Da-sein, so wie Du bist und so wie Du es lebst; für Deine ganz besondere, mich unbeschreiblich tief berührende Ausstrahlung, von der ich mich schon beim ersten „Kontakt“ „mit Dir“ (hier im Internet, auf Deiner Webseite) sooo… unbeschreiblich wohltuend angesprochen/angezogen gefühlt habe. Ein Eindruck/Gefühl, welches sich mir beim Anschauen/Anhören dieses Gesprächs bestätigt, ja sogar noch verstärkt hat. Du bist sooo… unbeschreiblich wertvoll, liebe Birte! Weißt Du es auch? Bist Du Dir dessen bewusst? Trag‘ Sorge zu Dir, denn Menschen wie Dich benötigt die Welt in dieser Zeit ganz besonders. Ich bin sooo… unbeschreiblich dankbar dafür, Dir hier „begegnet“ sein und damit um Dein so wohltuend-heilsames Da-sein Wissen zu dürfen. In diesem Sinne schicke ich Dir wohltuende, hell und warm strahlende, sonnige Grüße und alle guten Wünsche für diesen Kongress, wie auch für Deinen weiteren Lebensweg. Von Herzen Urs

Liebes Onli Kongress-Team, wohl wahr, liebe Birte, mit und in einem wunderbaren Team zusammenzuarbeiten, ist Gold wert. Danke von Herzen für deine sensibel und feinfühlig geführten Interviews. Egal mit welchem Thema ihr euch gerade beschäftigt, ich finde alle Richtungen sehr spannend, inspirierend, mir Mut machend sowie Körper, Seele und Geist stärkend. Die breite und weite Vielfalt erzählt mir viel Neues und auch schon Vertrautes… und jedes Mal geht es in die Tiefe, so dass die Essenz des jeweiligen Anliegen für mich erscheint, in die Fühl-und Sichtbarkeit tritt. Dami Charf habe ich per Zufall mal im Internet entdeckt und bekomme regelmäßig Newsletter von ihr. Auch ihre Online-Kurse sind super hilfreich. Sie spricht mir aus der Seele… sie als Mensch und ihre Arbeit, so echt und natürlich. Ich höre wirklich von Herzen gerne zu und freue mich jeden Tag auf neue Interviews. Es ist gut zu wissen und zu spüren, dass wir viiiele sind, die mit dem Wandel gehen und alles in Bewegung bringen, damit es gelingt. Ganz liebe Dank für eure Arbeit und weiterhin viiiel Freude für dich und euch Herzliche Grüße Renate Barbara

Liebe Birte, mir gefällt sehr, wie du deine Fragen stellst. Diese  forschende und wertschätzende Art zu formulieren. Dieses unaufgeregte tiefe Mitdenken. Das empfinde ich sehr bereichernd. Danke! Lieben Gruß Agnes

Birte und ihr als Team macht das wirklich toll mit diesem Kongress. Herzlichen Dank auch an Birte und den Rest des Teams. Ich bin selbst privat in diesem Segment unterwegs und für mich ist das eine große Bereicherung und Inspiration anderen ähnlich engagierten Menschen zu begegnen. Und natürlich möchte ich das unterstützen und weiterverbreiten. Liebe Grüße Monika

Hallo Birte, danke für die wunderbaren Interviews, die ich versuche, so gut wie möglich zu verfolgen. Danke auch für diese Vielfalt. Ich stehe so wie Du an einem Wendepunkt, will nicht mehr zurück und versuche Schrittchen nach vorne zu machen, der Kongress hilft mir dabei und hält mich dran! Das Gespräch mit Barbara Graf war auch sehr „bewegend“! Alles Gute, Sylvie

Liebe Birte, Toll, wie du das machst!

Hallo Birthe, danke für die schönen Vorträge. für mich auch visuell orientierten Menschen wäre es schön, wenn es die Texte auch zu lesen gäbe. lg, Markus

Kongress Paket gekauft:

Liebe Birte, ich habe mir das Kongress-Paket gekauft! Ich freue mich, so kann ich immer wieder die hoch interessanten Interviews hören! Es ist ja so eine Informationsdichte, das kann ich mir gar nicht alles merken. LG Anja

Liebe Birte und liebes Team, ich danke euch von ganzem Herzen für eure Mühen und eure Liebe, die in der Erstellung der Videos und im ganzen Kongressablauf stecken. Ich habe bereits einige Onlinekongresse verfolgt und bin immer wieder überrascht, wie wertvoll diese sind. Eure Interviews berühren mich aber besonders tief: Birte in ihrer zugleich starken und sanften Präsenz, die sorgfältig ausgewählten Interviewpartner, deren Erzählungen über ihre Berufungen mein Herz zum Hüpfen bringen. Ich habe gerade das Paket gekauft um immer wieder diesen Schatz zu öffnen, den ihr geschenkt habt. Alles Schöne für euch, Claudia

Hallo liebe Birte, ich finde deinen Online-Kongress ebenfalls ganz besonders und kraftvoll. Ich finde du hast da etwas ganz Wunderbares erschaffen zusammen mit den Interviewpartnern! Ich bin schon neugierig was dieser Kongress mittelfristig anstoßen kann und wird, bei mir selbst und den anderen Teilnehmern! Ich finde die Beiträge gehen unglaublich in die Tiefe! Für mich sind 3 pro Tag definitiv zu viel. Ich habe das Kongresspaket bereits gekauft und kann nun mein eigenes Tempo bestimmen. Das ist eine wunderbare Option für mich, die ich sehr gern nutze. Für die meisten Beiträge brauche ich Zeit und Ruhe um sie ganz „wach“ und voll „auf Empfang“ gestellt anzuhören und wirken zu lassen. Dabei kann ich richtig körperlich spüren wie mein System alles aufnimmt und verarbeitet (ich bin hochsensibel und habe auch Erfahrung mit der Körpertherapie von Dami Charf) und wie es positiv wirkt und sich etwas öffnet und lockert in meinem Körper, weicher wird und gleichzeitig kraftvoller, wie ich neue Energie und Impulse bekomme und andere Gedanken denke als vorher. So etwas habe ich vorher noch nicht erlebt, schon gar nicht in dem Ausmaß und es scheint mir wirklich etwas ganz Besonderes zu sein, dein/euer Werk! Da bringt ihr wirklich und wahrhaftig Licht in die Welt!! Und ich fühle mich auch schon weniger allein. So viele Dinge werden in Worte gefasst, die ich unterschwellig oder auch schon ganz bewusst, selbst wahrgenommen habe in der letzten Zeit, aber nicht wusste wo und mit wem ich darüber sprechen könnte. und die ich nun von anderen ausformuliert höre! Das ist wirklich etwas ganz besonderes und sehr wertvoll für mich, fast schon ein kleines Wunder!! Ich danke dir und euch von Herzen!! Und bin sehr gespannt auf die vielen Interviews die mich noch erwarten. Von Herzen, Eva

Hallo Liebe Birte, habe meinen Freunden deine Interviews über Gesellschaftswandel.net nahe gebracht und mich schon auf die Lebensschulung gefreut. Im Übrigen ist es sehr schön für mich am Rand zu lebe, zu malen und Zeit dafür habe, meine Mutter beim Sterben zu begleiten. Da sind eure Gespräche eine besondere, ja Bestrebungen. So etwas geschieht nur ganz ganz wenig in den öffentlichen Medien. Toll zu sehen, welch mutige und bewusste Menschen es außer mir/uns gibt. DANKE! Ich habe vor, ein  zu kaufen, doch kann ich es mir erst Ende des Monats  das Kongressparket kaufen. Mir schwebt vor, Menschen selber zu einem Gespräch in meinem Atelier einzuladen. Schneeballeffekt, wenn es zustande kommt. – So jetzt möchte ich weiter hören… – Weiterhin spannende Gespräche und viel Glück, Barbara

Liebe Birte, vielen Dank für diese Offenbarung! Das Gespräch mit Annegret Hallanzy war so gehaltvoll wie augen- und herzöffnend. Sie hat es auf den Punkt gebracht. In jedem ihrer Sätze ist so viel Wahrheit, dass meine Seele nur so jubilierte. Viele Puzzle-Teile in meinem Inneren fanden so zu einander und ergeben für mich JETZT ein wundervolles Bild. Packen wir es an! Keiner ist so schlau bzw. weise wie WIR alle ZUSAMMEN. In Verbundenheit, Respekt und Dankbarkeit für Dein Wirken mit diesem Kongress, Frank. P.S.: Allein dieses Interview ist es mir wert das Kongresspaket zu kaufen

Das Kongresspaket

DANKE, dass Du dabei bist – bei dem Wandel!
Mit dem Kongress-Paket kannst Du Dir etwas gönnen und mir Wertschätzung geben.

Du erhältst ein wertvolles Paket mit allen inspirierenden, berührenden Videos und Extras.